Home -> "St. Marienstift" -> Leben im Marienstift

Besucher online: 1

Aktuell
Der Dom
Die Orgel
Förderverein Eule-Orgel
Gruppen
Pfarrgemeinde Tröglitz
Pfarrgemeinde Droyßig
"St. Marienstift"
Kontakte
Einrichtungen
Impressum & Suchen
Archiv-2013
Archiv-2014
Archiv-2015
Archiv-2016
Archiv-2017
Archiv -->>
Besucher seit 15.09.2002: 32767
  • Postkarte vom Dom versenden!

  • Leben im Marienstift

    Altenpflegeheim St. Marienstift Zeitz

    Pflege

    „Der Umzug in eine Einrichtung fällt jedem Betroffenen und seinem Angehörigen schwer !
    Wir sind uns dessen bewusst und unterstützen Sie aktiv beim Einleben in unsere Hausgemeinschaft.
    Die Pflege beginnt mit der Grundpflege, schließt die fachliche Pflege, die medizinische Betreuung und den Pflegealltag mit ein. Ihre Wünsche bei der Gestaltung Ihrer Tagesstruktur werden die Pflegemitarbeiter gern berücksichtigen.
    Sie sollen nach Möglichkeit auf Altgewohntes nicht verzichten müssen.
    Ein Haus- und Facharztwechsel ist, bei Einverständnis der Ärzte, nicht erforderlich. Der Arztbesuch im Haus und die Rezeptbestellungen werden vom Pflegefachpersonal organisiert und begleitet.“

    Betreuung

    „Vor dem Hintergrund unseres christlichen Menschenbilds
    sind uns die seelsorgliche Begleitung und die persönliche
    Unterstützung der Menschen, die bei uns wohnen, große
    Anliegen. So bieten wir in unserem Alltag Möglichkeiten
    der Begegnung, des Gesprächs und des fröhlichen Mitein-
    anders. Singen, Seniorensport, Humor, Gedächtnis-
    training, Filmvorführungen, Bewohnerstammtisch und
    Hausfeste gehören zum regelmäßigen Angebot unseres
    Hauses.
    Ebenso wichtig ist uns die kleine Gemeinschaft in den
    drei Wohnbereichen. So es gewünscht ist, vermitteln und begleiten wir Kontakte und Gemeinschaft mit ihren Mitbewohnern.


    Seelsorgerische Betreuung erhalten Sie auf Wunsch von den Geistlichen der katholischen Pfarrei und der evangelischen Stadtgemeinde.
    Täglich um 7.30 Uhr ist katholischer Gottesdienst in der Hauskapelle, einmal im Monat findet ein evangelischer Gottesdienst statt.“

    Hauswirtschaft

    „Die Haus- und Zimmerreinigung erfolgt durch das hauseigene Personal.
    Die Bekleidung wird im Haus gewaschen, Bettwäsche und Handtücher verschicken wir in eine Wäscherei.
    Alle hauswirtschaftlichen Leistungen sind Bestandteil des Heimvertrages und müssen nicht extra vergütet werden.“

    Küche

    „Unser Haus hat eine eigene Küche.
    Alle Mahlzeiten werden zeitgerecht und frisch angerichtet
    und angeboten.
    Ihre individuellen Bedürfnisse werden dabei gern berück-
    sichtigt. Deshalb erfragen wir mit dem Einzug Ihre
    besonderen Vorlieben oder auch Unverträglichkeiten.
    Zum Mittagessen bieten wir die Wahl zwischen zwei
    Gerichten.
    Unser Stiftsalltag bietet die Möglichkeit, mit den Köch-
    innen ganz persönlich zu Ihren Wünschen ins Gespräch
    zu kommen. Zusätzliche bieten unsere Hauswirtschaftsleiterin und die Köchinnen einmal monatlich eine „Bewohner - Küchenrunde“. Es werden Rezepte ausgetauscht, Speise-
    wünsche erfragt oder Sie erfahren Wissenswertes zu lukullischen Freuden aus aller Welt “.

    Sterbebegleitung

    „Sterben gehört nach unserem christlichen Verständnis
    zum Leben.
    Wir begleiten den Sterbenden in dieser Phase nach
    seinen Bedürfnissen und nach seiner Art, sich zu
    verabschieden.
    In unserem Haus gibt es einen Mitarbeiter- und
    Ehrenamtskreis, der nach Bedarf beim Sterbenden wacht
    und ganz individuell Unterstützung bietet. So bleiben der
    Sterbende und seine Angehörigen mit dieser Situation
    nicht allein.
    Verstorbene werden von der Hausgemeinschaft im Wohnbereich oder in seinem Zimmer würdig verabschiedet.
    Diese Verabschiedung erfolgt in enger Absprache mit den trauernden Angehörigen.“



    Top

    Home -> "St. Marienstift" -> Leben im Marienstift

    © 2002-2017 Kath. Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Zeitz